Promo
27.10.2020 hunderttausend.de  
"Aufzeichnungen"

Bitter, skurril und berührend

​​​Ab dem 31. Oktober 2020 zeigt das Trierer Künstler:innenkollektiv bühne1 die neue, intermediale Theaterproduktion "Aufzeichnungen". An der Erarbeitung der Inszenierung sind Künstler:innen aus Trier, Berlin, Hamburg, Dresden und Luzern beteiligt. 

 
Image

Ab dem 31. Oktober 2020 zeigt das Trierer Künstler:innenkollektiv bühne1 eine neue, intermediale Theaterproduktion in Kooperation mit der Trier Tourismus und Marketing GmbH (ttm). An der Erarbeitung der Inszenierung von "Aufzeichnungen" sind Künstler:innen aus Trier, Berlin, Hamburg, Dresden und Luzern beteiligt. ​

Zum Stück

Ein namenloser Beamter beschließt, nicht länger ins Büro zu gehen, um endlich einen schonungslosen Blick auf sein Leben zu richten. In seiner Kellerwohnung sinniert er über seinen Beruf im Allgemeinen und seine private Welt im Besonderen. Bitter, skurril und berührend schildert er sein Scheitern im Beruf, in der Freundschaft und in der Liebe. Welche Erinnerungen verweigert er hartnäckig? Welche Hoffnungen und Sehnsüchte sprechen immer wieder aus ihm? Welches abscheuliche Verbrechen gegen sein eigenes Leben hat er sich zu Schulden kommen lassen, sodass er nun in einem Kellerloch gefangen zu sein scheint?
„Aufzeichnungen“ ist ein intermediales Theaterstück, in dem sich die Mittel des Sprechtheaters mit den Elementen des Films und der Installationskunst verbinden. Anhand der Texte von Nikolai Gogol und Fedor Dostojewski unternimmt das Künstler:innenkollektiv bühne1 eine erzählerische Reise durch die Träume und Abgründe einer einsamen, doch keineswegs einzigartigen Seele.

Zur bühne1

Das freie Künstler:innenkollektiv bühne1 wurde 2008 als ein gemeinsames Projekt der Universität Trier und des Theater Trier gegründet, um Studierende aller Fachbereiche an den professionellen Kulturbetrieb der Stadt heranzuführen. Seit 2016 ist das Kollektiv als ein gemeinnütziger Kulturverein organisiert und treibt als solcher verstärkt die Förderung der künstlerischen Nachwuchsarbeit in Trier und in der Großregion voran. Die bühne1 schafft neue Räume, an welchen sich die Kulturinstitutionen der Stadt und eine freie, junge Kreativszene künstlerisch auf Augenhöhe begegnen können. Die bühne1 steht außerdem für das Prinzip, stets neue Synergien zwischen Schauspier:innen, Musiker:innen, Raumgestalter:innen, Textilkünstler:innen und weiteren Kreativschaffenden zu denken und auszuprobieren. Die bühne1 ist heute eine interdiziplinäre Wirkungsgemeinschaft, die sich immerfort die Frage stellt, wie die Welt noch zu spielen, wie das Theater noch zu leben ist.

Die Termine

Premiere: 31. Oktober 2020

03. || 05. || 10. || 12. || 14. || 17. || 18. || 20. || 21. || 24. ||  26. || 28. November

01. || 02. || 03. || 05. Dezember

um jeweils 20:00 Uhr in der ExRakete.

Kartenvorverkauf

Eintritt: 16,00 Euro (12,00 ermäßigt)

Tickets gibt es online bei Ticket Regional.


Foto: Blackgate Media

Bildgalerie



Karte anzeigen