‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

Aktionstag für Mädchen zur Berufs- und Studienorientierung

Beim Girls' Day experimentieren und eigene Spiele entwickeln

Image


Der Aktionstag Girls' Day am 25. April ist ein bundesweites Projekt zur Berufs- und Studienorientierung von Mädchen. Beim Girls' Day 2024 an der Universität Trier können Schülerinnen naturwissenschaftliche Experimente durchführen oder Virtual- und Augmented Reality-Technologien kennenlernen und mit Vorbildern in Kontakt kommen. Dabei sollen Schülerinnen ihre Kompetenzen für die Berufswahl erweitern und individuelle Interessen frei von Geschlechterklischees erproben können.
Dazu bietet das Ada-Lovelace-Projekt der Universität Trier in Zusammenarbeit mit Fächern zwei Angebote an. In „Naturwissenschaftliches Experimentieren“ können Schülerinnen ab der fünften Klasse, die gerne experimentieren und Interesse an Biologie, Chemie, Geografie oder Physik haben, gemeinsam mit Studierenden spannende Versuche durchführen.
„Spielend durchs Studium?! Virtual- und Augmented Reality-Technologien“ heißt das zweite Angebot. Hier gestalten Schülerinnen ab Klasse 8 unter anderem Spiele und virtuelle Realitäten. Sie besuchen das Labor für Virtual- und Augmented Reality-Technologien und können ein eigenes Spiel erstellen und die Faszination des Codens erleben. Erfahrene Studentinnen informieren sie über die Studienmöglichkeiten in der Informatik und geben Einblicke in Chancen und Herausforderungen des Studiums. 

Interessierte Schülerinnen können sich online anmelden unter https://ada-lovelace.uni-trier.de/veranstaltungen
Für die Teilnahme am Girls' Day können sich interessierte Schülerinnen vom Unterricht freistellen lassen. Alle Informationen zur Teilnahme und Freistellung sind auf der Homepage des bundesweiten Girls' Day zu finden: https://www.girls-day.de/maedchen/wie-mitmachen/so-geht-s     


Bildgalerie



Karte anzeigen