Reviews
20.01.2018 Simon Engelbert Simon Engelbert
The Voice of Germany Live

Vom Fernsehn direkt zu den Fans

Das TV-Casting-Format „The Voice of Germany“ gastiert mit der „Live in Concert“ Show in der Trierer Arena. Am Freitag, den 19. Januar 2018, konnt man die Finalisten der Unterhaltungssendung auf der Bühne erleben. hunderttausend.de war mit der Kamera dabei.
 
Image

​Ja, „The Voice of Germany“ wird von vielen als das ehrlichste Castingformat im deutschen Fernsehen bezeichnet und hat immer noch großen Zuspruch. Doch letztlich handelt es sich um eine kommerzielle Produktion, die, wenn auch nicht so stark wie die Konkurrenten, auf interessante und gern dramatische Backgroundstories setzt und diese im großen Stil mit gescripteten Einspielern präsentiert.


Alle Jahre wieder packt man dann nach der finalen Sendung eine Handvoll der Teilnehmer ein, schnappt sich eine Liveband, räumt die Bühnendeko aus dem Keller und geht auf große Tour. Das Ganze nennt sich dann „The Voice of Germany live in Concert“. Und nein, Samu Haber, die Fantas und Co. sind nicht dabei. Lediglich die vier Finalisten und zwei Wildcard-Gewinner bekommt das Publikum zu sehen.
Die Show dauert weit über 2 Stunden und somit deutlich länger als die meisten Konzerte. Doch darf man nicht vergessen: Bis auf die Band steht niemand dauerhaft auf der Bühne und gerne wird die ein oder andere Minute durch Videoeinspielungen aus der letzten Staffel überbrückt. Für routinierte Konzertgänger schon ein bisschen anstrengend.


Dass live gespielt und gesungen wird, ist heute zwar keine Selbstverständlichkeit mehr, aber dennoch das Mindeste was das zahlende Publikum beim Anspruch dieses Formates erwarten kann.


Wer seine Helden aus der TV-Sendung einmal live erleben will, kommt bei dieser Konzertreihe voll auf seine Kosten. Man sollte sich nur immer bewusst machen, es ist und bleibt ein kommerzielles TV-Format auf einer Bühne und nicht mehr.

Bildgalerie



Karte anzeigen