‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

Klavier-Klassik-Comedy mit Armin Fischer

„Verspielt“ - ein Abend in Lach-Dur

Image

 Der Mann im Frack sieht nicht nur aus wie ein Konzertpianist: er ist einer. Früher hat er die Zuschauer von den Konzertbühnen aus begeistert. Und heute? Heute erzählt er nicht nur von den Qualen schwere Musikstück einzustudieren und der panischen Angst einen ungebügelten Frack im Kleiderschrank zu haben, sondern auch von anderen Kuriositäten der anderen Art. Ein Konzertpianist packt aus und offenbart schonungslos sein wirres Seelenleben und schreckt dabei auch nicht vor überraschendem Körpereinsatz zurück und schenkt dem Publikum ein Konzert der ganz anderen Art. Trockener Humor trifft auf ernste Musik: das kann ja nur gutgehen. Wie sonst erklärt es sich, dass jemand, der aussieht und spielt wie ein Konzertpianist, so dermaßen zum Lachen anregt, wie man es vorher nicht für möglich gehalten hätte? Und das auch noch bei klassischer Musik. Fischer machts möglich: durch feinste Klavier-Comedy. Der kleine Mann im Frack hat im Laufe seiner zweihundert Bühnenjahre Kultstatus erreicht. Mit vergnüglichen Einblicken in ein Pianisten Leben und mit unsterblichen Highlights aus der Musikwelt schenkt der fulminante Entertainer zwei Stunden unbeschwerte Freude. Wer immer als Zweifler kam, geht als Fan. Zum Abschluss seines einzigartigen Programms beschert er das „Finale Furioso“, die virtuose Spontankomposition aus zugerufenen Musikwünschen, die das Publikum bis zu begeisterten und unvergesslichen Ohnmachtsanfälle hinreißt. Alle anderen Pianisten können nur spielen. 










Foto: Armin Fischer


Bildgalerie



Karte anzeigen