‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

Film & Begegnung / Dokumentarfilm

Expressions of Humanity - Writing With Fire

Image

​In einer unübersichtlichen, von Männern dominierten Nachrichtenlandschaft taucht Indiens einzige Zeitung auf, die von Dalit-Frauen ("Frauen aus einer niedrigen Kaste") geführt wird: Khabar Lahariya. Bewaffnet mit Smartphones brechen Chefreporterin Meera und ihre Journalisten mit Traditionen, sei es an der Front der größten Probleme Indiens oder in ihren eigenen vier Wänden, und definieren neu, was es bedeutet, mächtig zu sein.


Die zweiunddreißigjährige Meera ermittelt in einem brutalen Vergewaltigungsfall, und im Verlauf der Geschichte werden die endemische Gewalt und die Komplexität des Lebens einer Dalit-Frau in Uttar Pradesh deutlich. Meera wurde in eine verarmte Dalit-Familie hineingeboren und mit 14 Jahren verheiratet. Sie widersetzte sich ihrer konservativen Kultur, um zu studieren und Journalistin bei KL zu werden.

Im fünfzehnten Jahr ihres Bestehens beschließt die Zeitung, ihre Reichweite durch die Umstellung auf digitale Nachrichten zu erhöhen. Meera leitet ihr Team von 28 halbgebildeten, professionell ausgebildeten Reportern, um die Zeitung in eine regionale digitale Nachrichtenagentur zu verwandeln. Während ihr Team seine ersten Erfahrungen mit der digitalen Demokratie macht, werden ihre Videoreportagen über Korruption, Gewalt gegen Frauen, kaputte Straßen und unzureichende öffentliche Gesundheitsversorgung immer beliebter und verunsichern größere, von Männern geführte Nachrichtenagenturen. Wir erleben diese Reise - voller Bedrohungen, Gefahren, Hoffnungen und Opfer - mit den Augen unserer Hauptdarstellerin Meera und ihres streitbaren Schützlings Suneeta.



Foto: Pexels

Bildgalerie



Karte anzeigen