‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

Schauspiel nach dem Roman von Irmgard Keun

Das kunstseidene Mädchen (Wiederaufnahme)

Image

​Babylon Berlin: Die 18-jährige Stenotypistin Doris verlässt im Deutschland der 1930er Jahre ihre rheinische Provinzheimat, um im pulsierenden Leben der Großstadt ein „Glanz“ – wie sie selbst sagt – zu werden. Ihre Mutter ist Garderobiere im Theater, ihr Vater arbeitslos. Hubert, ihre erste große Liebe, heiratet, kaum dass er sein Studium beendet hat, eine Frau seines Standes. Für ihren Traum von Liebe, Luxus und Karriere ist die Weltstadt mit ihren unerschöpflichen Angeboten an Kinos, Theatern, Tanzpalästen und Flanierstraßen das einzig in Frage kommende Ziel. Aber die Zeiten sind hart, die Folgen der Weltwirtschaftskrise prägen das Leben in der Großstadt. Doris lässt sich mit verschiedenen Männern ein, immer in der Hoffnung aufzusteigen und immer nah am Abgrund. Freundschaft und Liebe begegnen ihr jedoch da, wo sie es am wenigsten vermutet.

Besetzung:
Doris: Anna Pircher
Andrey Litvinenko, Piano


Bildgalerie



Karte anzeigen