‭(Hidden)‬ Catalog-Item Reuse

Uraufführung

Ein Tanz auf dem Vulkan

​​​Eine rasante Reise durch das Trier der 20er Jahre zwischen Lebensfreude und Weltwirtschaftskrise.

Image

​Wie golden waren sie, die wilden Zwanziger Jahre in Trier? Eine überschäumende Zeit voller Lebensfreude, in der man den Frieden genoss, im Café Astoria Charleston tanzte und am Abend durch die von Leuchtreklamen erhellten Straßen bummelte? Oder ein Jahrzehnt, das in die Weltwirtschaftskrise taumelte, in der Not und Verarmung kaschiert und in der politische Auseinandersetzungen zunehmend aggressiver auf den Straßen ausgetragen wurden? Ein rauschendes Fest und ein blindes Stolpern in den Abgrund der Diktatur zugleich?

Mit dieser Revue von Intendant Manfred Langner und dem musikalischen Leiter Horst Maria Merz begibt sich das Ensemble des Theaters Trier auf eine rasante Reise ins Trier der 20er Jahre und durch die Geschichte der Weimarer Republik mit ihren Marotten und Moden, zwischen Marsch und Jazz. Und pünktlich zum Wechsel des Jahrzehnts wagt Ein Tanz auf dem Vulkan auch einen Blick in die Zukunft.



Foto: Martin Kaufhold

Bildgalerie



Karte anzeigen